Eigenbetrieb der Landeshauptstadt DresdenEigenbetrieb der Landeshauptstadt Dresden

Todesfall im öffentlichen Raum - Was ist zu tun?

Die Information der Angehörigen über den Tod, der im öffentlichen Raum eintritt,
erfolgt durch die Polizei.

Alle persönlichen Gegenstände, die der Verstorbene bei sich hatte, sowie die durch den Arzt
ausgestellten Totenscheine werden von der Polizei an die Angehörigen übergeben.

Bei vielen Todesfällen aus dem öffentlichen Raum wird durch die zuständige Staatsanwaltschaft
eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet. Für die Bearbeitung dieser Sterbefälle ist eine
Freigabe der zuständigen Staatsanwaltschaft erforderlich.

Nach der Übergabe der Unterlagen durch die Polizei können Sie uns aufsuchen, um den Sterbefall
anzumelden und alle weiteren Modalitäten bezüglich der Abwicklung des Sterbefalles zu vereinbaren.
Dabei ist es unerheblich, ob die Freigabe der Staatsanwaltschaft bereits vorliegt.
 

Ansprechpartner Kontakt