Eigenbetrieb der Landeshauptstadt DresdenEigenbetrieb der Landeshauptstadt Dresden

Vorsorgevertrag

Woraus besteht ein Vorsorgevertrag?

Ein Bestattungsvorsorgevertrag besteht, wie jedes Vertragswerk, aus einem Textteil, in dem verschiedene Modalitäten für die Vertragspartner geregelt sind. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Vertrages ist in jedem Fall ein Kostenvoranschlag. Dieser beinhaltet detailliert die mit dem Auftraggeber vereinbarten Leistungen.

Damit entsteht für Sie frühzeitig ein Überblick über die zu erwartenden finanziellen Aufwendungen. Darüber hinaus ist dieser Kostenvoranschlag eine wertvolle Entscheidungshilfe für eine eventuelle frühzeitige Finanzierung des Vertrages.

Was beinhaltet ein Vorsorgevertrag?

Grundsätzlich bestimmt der Auftraggeber, was in den Vertrag aufgenommen werden soll. Alle Ihre persönlichen Wünsche können entsprechend unseren Möglichkeiten berücksichtigt werden.

Dazu steht Ihnen unsere umfangreiche Sortiments- und Leistungspalette zur Verfügung. Unsere MitarbeiterInnen beraten Sie selbstverständlich fachkompetent bei der Auswahl von Dienstleistungen.

Wo sollte der Bestattungsvorsorgevertrag aufbewahrt werden?

Der Bestattungsvorsorgevertrag sollte zusammen mit den anderen Familien- papieren, wie Geburtsurkunde, Fami- lienbuch, Testament, Letzter Wille usw. aufbewahrt werden, zu Hause und/oder in einem Safe.

Wichtig ist, dass ein Wiederauffinden der Papiere im Todesfall möglich ist. Ihre Angehörigen sollten Kenntnis vom Ort der Aufbewahrung haben.